Der entscheidende Grund, weshalb du keine Kopfhörer im Alltag tragen solltest!

KopfhörerMir fallen in letzter Zeit vermehrt Menschen mit Kopfhörern auf. Sie begegnen mir auf der Straße, in der Bahn, beim Joggen, ja sogar beim Einkaufen. Diesen Trend gibt es zwar schon länger aber an dieser Stelle möchte ich kurz ein paar besorgte Worte dazu loswerden.

Um den Weg ins Thema zu ebnen: Vor ein paar Jahren hab ich ebenfalls fast ständig Musik auf den Ohren gehabt. Vor allem beim Laufen, Warten und Busfahren. Ich kann damit nicht representativ für alle Menschen sprechen die in der Öffentlichkeit Musik hören, aber ich verstehe warum es so verlockend sein kann.

  1. Du hörst „deine“ Musik. Und du magst Musik. Musik klingt gut. Sie ist dir vertraut und begleitet dich durch den Tag.
  2. Du kannst deine Umwelt ausblenden. Egal ob es die Leute im Bus sind oder der Verkehrslärm.

Das Problem ist, dass du damit auch eine Art unsichtbare Mauer um dich herum aufbaust. Du wirst zum Zuschauer und entfernst dich einen Schritt mehr aus dem sozialen Gefüge um dich herum. Kopfhörer sind ein wunderbarer Grund um Menschen zu ignorieren. Um keine Gespräche führen zu müssen oder um einfach wegschauen zu können.

Ich denke, viele Menschen haben in Kopfhörern einen Grund gefunden um nicht kommunizieren zu müssen. Ich kann das sogar verstehen. Ich wollte es mir zwar vor ein paar Jahren nicht eingestehen, aber rückwirkend betrachtet war genau das der Grund warum ich so viel Musik gehört habe. Ich war vergleichsweise introvertiert und die Kopfhörer waren mein Schutz.

Erst jetzt habe ich festgestellt was mir in der Zeit entgangen ist. Klar kann die Welt um dich herum manchmal hässlich und gemein sein. Aber dann gibt es auch wieder die vielen wunderschönen Momente. Der kurze Blickkontakt und Flirt mit der süßen Blondine in der Bahn, lachende Kinder die an dir vorbeilaufen und unbeschwert Fangen spielen oder ein kurzes Gespräch mit dem Zeitungsverkäufer.

Der Punkt auf den ich hinaus will ist folgender: Der Mensch ist ein soziales Geschöpf und wir brauchen sozialen Kontakt. Leider gibt es davon gerade zwischen „Fremden“ viel zu wenig. Geh raus, nimm die Kopfhörer ab und fang an die Welt mit offenen Augen zu sehen.

Schau den Leuten in die Augen und hol sie mit ein wenig Menschlichkeit aus Ihrem Alltagstrott heraus!

 

Kostenloser Newsletter

Trag dich in die kostenlose E-Mail Liste ein und verpasse kein Update mehr!

Kommentare

  1. Michael meint

    Stimme dir voll und ganz zu, dass man mit Kopfhörern in der Öffentlichkeit manchmal wie unter einer Glocke lebt. Es befindet sich zudem immer ein Fremdkörper am Ohr, der auch das Körperempfinden stark beeinflusst. Darüber hinaus gehe ich auch davon aus, dass das Musikerlebnis viel intensiver ist, wenn man sich feste Zeitpunkte aussucht, um seine Kopfhörer aufzusetzen – beispielsweise zu Hause.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *