55 einfache Tipps um deine Kreativität zu beflügeln!

IdeaLeg sofort los

1.Erledige etwas wichtiges, das einfach zu erledigen ist.

2.Bring etwas zu Ende.

3.Wenn etwas nicht funktioniert probier eine andere Herangehensweise aus.

4.Überfordere dich nicht. Setze dir ein kreatives Ziel am Tag.

5.Erstelle eine Mindmap.

Schaffe die richtige Umgebung

6.Räume deinen Arbeitsplatz auf. Ein aufgeräumter Schreibtisch fördert effektives Arbeiten und klare Gedanken.

7.Nimm eine Dusche, zieh dir neue Klamotten an. Starte erfrischt durch.

8.Nimm einen Stift und ein Notizbuch und wechsle deinen Arbeitsplatz.

9.Lockere und strecke dich. Atme tief durch. Sei kein Workaholik. Mach Pausen.

10.Umgib dich mit kreativen Personen.

11.Kauf dir ein Notizbuch und hab es immer dabei.

12.Sorge vor: Verhindere Unterbrechungen und Ablenkungen.

13.Halt die Augen offen: Was inspiriert andere Leute?

14.Schaffe eine dich inspirierende Umgebung: Bücher, inspirierende Bilder, kreativitäts-Zitate,…

15.Ändere ab und zu etwas an deiner Umgebung. Schaffe dir ein paar neue Bilder an, verschiebe Möbel, entsorge unnötigen Krempel.

16.Verlasse dein gewohntes Umfeld.

17.Komm in Bewegung.

18.Geh nach Draußen. Die beste Inspiration kostet oft nichts. Geh spazieren, nimm deinen Laptop mit in den Park und sieh dich um.

19.Mache Sport befor du kreativ werden willst.

20.Geh joggen. Rennen hilft deinem Gehirn sich zu erholen und du kommst auf neue Gedanken.

Kreativitäts-rituale

21.Leg dir ein neues Ritual zu. Hol dir alle 20 Minuten ein Glas Wasser oder mach Liegestütze. Gib deinem Arbeitsprozess eine physische Struktur.

22.Leg dir ein Morgenritual zu.

23.Kreativität ist ein Muskel. Trainiere ihn jeden Tag.

24.Schreib dir jeden Abend bevor du ins Bett gehst Gedanken auf. Bring auch deine Sorgen auf Papier um deinen Kopf frei zu bekommen.

25.Spiel ein Instrument. Es könnte dir dabei helfen mit beiden Gehirnhälften auf einmal zu denken.

26.Versuche nicht dir gleichzeitig neues Wissen anzueignen und kreativ zu sein.

Ändere deine Herangehensweise

27.Hör auf dir vorzustellen wie alles schief geht sondern konzentriere dich lieber auf positive Ergebnisse.

28.Lass deine Gedanken kreisen und schreib alles auf was dir einfällt.

29.Hör dir neue Musik an.

30.Triff neue Leute mit verschiedensten Lebenshintergründen. Starte eine Unterhaltung im Bus.

31.Wenn du nicht unter Zeitdruck stehst, dann lass die Arbeit für eine Zeit liegen und mach etwas komplett Anderes.

32.Sei offen. Verurteile deine Ideen nicht sofort sondern denke darüber nach was möglich sein könnte.

33.Hör auf dir selbst zu sagen du seist nicht kreativ.

34.Lasse deine Gedanken wandern. Du denkst dadurch in einem größeren Rahmen und vielleicht bekommst du einen „Heureka!“-Moment.

35.Lies die verschiedensten Bücher und Texte. Auch Dinge mit denen du nicht übereinstimmst.

36.Definiere ein klares Ziel für deine Arbeit um dich zu motivieren.

37.Trink ein Bier mit deinen Freunden. Wenn du glücklich bist, bist du produktiver und enthusiastischer.

Deine persönliche Einstellung

38.Entwickle Achtsamkeit für den Moment.  Lerne dich voll auf die Dinge zu konzentrieren die du tust: Essen, abwaschen, dein Bett machen, …

39.Frag dich, was du anders machen könntest.

40.Engagiere dich ehrenamtlich. Dir für eine Gute Sache die Hände schmutzig zu machen verschafft dir ein paar neue Sichtweisen.

41.Sei kindisch. Rumzualbern wird dir auf lange Sicht besser tun als todernst zu sein.

42.Sei einzigartig, nicht normal und langweilig. Hör auf so sein zu wollen wie Andere dich gern hätten.

43.Frag dich, ob du deine Arbeit aus den richtigen Gründen machst. Selbst wenn du nicht der Beste der Welt bist kannst du Anderen als Inspiration und Vorbild dienen wenn du mit Leidenschaft an die Sache rangehst.

44.Brich die Regeln und fordere Konventionen heraus.

45.Sieh dich als Entdecker. Wir leben in einer Zeit der Spezialisierung. Aber wenn du über den Tellerrand schaust und komplett verschiedene Konzepte miteinander kombinierst entdeckst du vielleicht erstaunliches.

46.Mache Fehler. Probier einfach ein paar deiner Ideen aus. Frag dich: Was ist das Schlimmste das passieren könnte? Und wäre es wirklich so schlimm?

47.Schärfe deine Sinne. Hören, Riechen, Schmecken, Sehen, Fühlen. Still rumsitzen bringt dir keine neuen Ideen ein. Experimentieren schon.

48.Stell dir vor du würdest an einem fernen und exotischen Ort aufwachen.

49.Was auch immer du tust: Bring deine persönliche Note und deine Persönlichkeit ins Spiel.

50.Vergleiche deine Arbeit nicht mit der von Anderen Leuten. Jeder ist Anders. Finde deine eigene kreative Stimme.

51.Experimentiere mit verschiedenen Medien: Musik, Fotographie, Schreiben, Malen, …

52.Mach deine Arbeit! – auch wenn du dich nicht kreativ fühlst!

53.Sei neugierig. So oft es geht! Am Besten immer und überall!

54.(konstruktive) Kritik ist großartig um daran zu wachsen.

55.Am aller wichtigsten ist aber: Hab Spaß bei dem was du tust!

Kostenloser Newsletter

Trag dich in die kostenlose E-Mail Liste ein und verpasse kein Update mehr!

Kommentare

  1. Kirsten Wicke meint

    Sieht aus, als könne ich hier so einiges an Ideen und Anregungen für mein Leben mitnehmen…. Danke dafür!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *